Facebook Instagram





Leichtathletin, Leichtathlet, und auf der Suche nach einer neuen sportlichen Heimat? Dann melde Dich unverbindlich bei uns! Mail: Training "ätt" LAZ-Kreis-Wuerzburg.de




Bayerische Meisterschaften: Blockwettkämpfe, U20 und U16

Pfaffenhofen 2024 Als Unterfränkische Meisterin im Blockwettkampf Sprint/Sprung reiste Sophia Brückner zu den Bayerischen Meisterschaften im Block der W14 an. In Pfaffenhofen begleitete Nieselregen den Wettkampf bis in den Nachmittag, nachdem am Vortag bei den männlichen Teilnehmern der Bayerischen Blockmeisterschaften eitel Sonnenschein herrschte. Mit 2330 Punkten und dem neunten Platz sicherte sie sich eine Top Ten-Platzierung auf Bayerischer Ebene bei insgesamt 31 Starterinnen.
Am Samstag war bereits Simon Sonntag angetreten, der sich mit 2200 Punkten als Bezirkssieger im Block Lauf der M14 qualifiziert hatte. Er steigerte sich in Pfaffenhofen auf 2258 Punkte und holte sich den siebten Platz unter 14 Teilnehmern.
Nur eine Woche später standen die Bayerischen Meisterschaften der Aktiven, U20 und U16 in Erding auf dem Plan. Im Vergleich zu vergangenen Jahren war das LAZ leider nur mit einer Rumpftruppe am Start. Neben der WU20-Staffel gab es nur Einzelstarts durch Sara Weidner (U20, 100m), Sophia Brückner (U16, 100m und 80m Hürden) sowie Finn Hauk, der als U18-Sportler im Hochsprung bei den U20 hochstartete.
Zwei fünfte Plätze waren letztendlich die Ausbeute. Finn Hauk übersprang nach Anfangsschwierigkeiten 1,82m. An der neuen PB von 1,87m scheiterte er noch knapp. Ebenfalls Fünfte wurde die WU20-Staffel in der Besetzung Sara Weidner, Matilda Hoos, Sophia Brückner und Leni Bellow. Leni war dankenswerterweise kurzfristig für die erkrankte Julie Denkey eingesprungen.
Weiteres in Wettkämpfe


Gold im Vierkampf für Lena Bloch und Nils Regler

Karlstadt 2024 Strahlender Sonnenschein, sogenanntes Kaiserwetter, begrüßte die U14/U12-Leichtathleten vom LAZ Kreis Würzburg bei den Unterfränkischen Meisterschaften in Karlstadt. Diese optimalen Voraussetzungen für neue Bestleistungen nutzten die Athleten im traditionellen schwarz-gelben Dress sehr zahlreich.
Vor allem die dreizehnjährige Lena Bloch sammelte als Siegerin 1821 Punkte und rangiert damit in Bayern an dritter Stelle der Bestenliste.
Starke 1562 Punkte sammelte Lina Rombach in der AK W12. Als Lohn dafür wurde sie mit der Silbermedaille ausgezeichnet.
In der Einzelwertung M10 fuhr Nils Regler mit 1205 Zählern einen ungefährdeten Sieg ein und erhielt eine weitere Goldmedaille.
Silber in der M11 holte sich Oskar Stahns mit 1278 Punkten (Weitsprung 4,01m) vor Julius Adelmann mit 1236 Punkten, der mit Bronze dekoriert wurde.
Weiteres in Wettkämpfe


Gold und Bronze bei den Bayerischen Masters und Bestleistung im Hochsprung

Masters 2024 Nachdem er bei den Deutschen Meisterschaften dieses Jahres aus Termingründen nicht starten konnte, wählte Olaf Hoos (M50) die Bayerischen Masters am 29./30. Juni in Aichach als Saisonhöhepunkt. In seiner Paradedisziplin, den 1500 Metern, konnte er letztendlich auch einen überlegenen Sieg feiern. In 4:33,93 Min und neuer Saisonbestleistung ließ er seinen Altersgenossen keine Chance.
Ebenfalls am Start war Nada Arstah (W50). Sie sicherte sich in 16,28s Bronze über die 80 Meter Hürden. Neue persönliche Bestleistung und Qualifikationsnorm für die Deutsche Meisterschaft.
Beim Leichtathletik-Meeting „Hochsprung mit Musik“ in Oberthulba (29. Juni) konnte unser Hochspringer Finn Hauk seine persönliche Bestleistung noch einmal um ganze fünf Zentimeter auf 1,86 Meter steigern. Dies bedeutet gleichzeitig die führende Position in der Bayerischen Bestenliste in seinem Jahrgang 2008.
Weiteres in Wettkämpfe


Süddeutsche Meisterschaft der U18, Aktiven und U23

Süddeutsche Walldorf 2024 Bei den Süddeutschen Meisterschaften konnte Finn Hauk mit einem Ergebnis von 1,80 Meter erneut erfolgreich in die 80er-Höhen springen. Aufgrund des Doppeljahrgangs und somit der Teilnahme des älteren 2007er-Jahrgangs in der Altersklasse U18 platzierte er sich beachtenswert als bester 2008er insgesamt auf Rang 8 von 23 qualifizierten Athleten.
Ebenfalls an den Start ging bei den Frauen die 4x100 Meter Staffel in der Besetzung Sara Weidner, Franka Quattländer, Julie Denkey und Matilda Hoos. Eigentlich eine U23-Staffel, bis auf Franka sogar eine U20-Staffel. Somit eine der jüngsten angetretenen Staffeln. In 50.94s belegte das Team Rang 21 unter 26 Staffeln. Bei drei nicht optimalen Wechseln eine noch ausbaufähige Zeit!
Weiteres in Wettkämpfe


Blockwettkämpfe: Fünf Bezirkstitel für das LAZ

Schweinfurt Block 2024 Fünf Bezirkstitel und drei Normerfüllungen für die Bayerischen Blockmeisterschaften waren die Ausbeute unseres Ausflugs zur unterfränkischen Meisterschaft in den Blockwettkämpfen (15.6.).
Das qualitativ beste Tagesergebnis lieferte Sophia Brückner, die sich mit 2389 Punkten den Titel im Block Sprint/Sprung bei den W14 holte. Zugleich die A-Norm für die bayerische Meisterschaft.
Ebenfalls für die bayerische Blockmeisterschaft qualifiziert ist Simon Sonntag, der mit 2200 Punkte als Bezirkssieger im Block Lauf der M14 die A-Norm auf den Punkt erfüllte. Emilia Schmidt genügte die B-Norm von 1843 Punkten, um die Bezirksmeisterschaft im Block Wurf der W14 zu gewinnen.
Ebenfalls Bezirksmeisterin wurde Hanna Bever im Block Lauf der W12 (2101 Punkte). Ganz oben auf dem Treppchen stand noch Julius Kräml im Block Wurf der M12 (1494 Punkte). In diesen Altersklassen gibt es noch keine bayerischen Meisterschaften.
Zu diesen kann allerdings noch Frederik Hoos als Dritter der M14 im Block Sprint/Sprung fahren. Seine 2127 Punkte bedeuten die B-Norm.
Weiteres in Wettkämpfe


Unterfränkische Meisterschaften: 13 Wimpel für das LAZ

Hösbach 2024 Sehr viel Licht und ganz wenig Schatten offenbarte sich an den beiden Meisterschaftstagen in Hösbach (8./9.6). Den Auftakt machten die Staffeln. Vor allem unsere WU20 mit Sara Weidner, Matilda Hoos, Julie Denkey und Sophia Brückner beeindruckte mit 50.05s. Bei noch nicht ausperfektionierten Wechseln scheint die DM-Norm von 49.50s nicht völlig außer Reichweite zu sein. Auch die MU18 Staffel mit Simon Sonntag, Marcel Fiedler, Frederik Hoos und Thore Spiegler holte sich den Meisterschaftswimpel in 51.82s.
Weiter unter unseren Siegern herauszuheben sind die DM-Norm-Bestätigung von Julie Denkey (WU 20) in 15.10s über 100 Meter Hürden, Finn Hauks 1.81m im Hochsprung der MU18, die seine bayerische Normerfüllung von B zu A aufwertet, und die Norm-Bestätigungen von Sophia Brückner (100m, W14, 13.56s) und Stella Kilian (1500m Frauen, 5:05,97 Min). Die weiteren Titel gingen an Sara Weidner im Weitsprung der WU20 (5,09m) und im Dreisprung (9,56m), Julie Denkey über 100m (12,85s), Finn Hauk im Speerwerfen (34,25m), Lorenz Stengritt bei den Männern im Hochsprung (1,75m) und Weitsprung (5,86m) sowie Frederik Hoos über 80m Hürden (14,22s).
Weiteres in Wettkämpfe